Script:

SWISS BIKEPACKER NEWS - Juni 2019

Wir stecken mitten in der Bikepacker Hochsaison, am kommenden Freitag startet die TOUR DIVIDE und am Samstag mit dem NAVAD 1000 das Schweizer Pendant. Den Teilnehmenden schlägt schon jetzt das Herz bis zum Hals und sie futtern zwischen der Packerei jede Menge Pasta. Wer nicht mitfahren kann wird zum DOT-WATCHER und verfolgt die Fahrer und motiviert diese zeitweilen mit aufbauenden Kommentaren auf ihrem Profil oder in den sozialen Medien, allen voran Facebook. Es wird also für alle spannend die kommenden Tage und Wochen.

NAVAD1000_OSPA.png

NAVAD 1000

Wie vom NAVAD 1000 Organisator Willi Felix angekündigt, starten dieses Jahr so viele wie noch nie, darunter viele Veteranen aber auch Neulinge aus aller Welt, besonders gespannt werde ich Migg Scherrer verfolgen, der bezüglich Material so einiges angepasst hat und mit der Erfahrung des letzten Jahres bestimmt mit einem Podestplatz liebäugelt.
Hier geht’s zum LIVE-TRACKER

GDMBR-Logo.png

TOUR DIVIDE

Leal Wilcox, die schnellste Bikepackerin hat sich den Gesamtsieg zum Ziel gesetzt und strebt so automatisch den Streckenrekord der Frauen an.

Ganz egal ob ihr das gelingt, feststeht, dass sich wieder einige starke Männer mit ihrem Ego auseinandersetzen werden, wenn ihnen eine Frau voraus oder eben nur knapp hinterherfährt.
Hier geht’s zum LIVE-TRACKER | Hintergrund-Infos

HIGHLAND TRAIL 550

Wer vorletzte Woche den HT 550,  das 550 Meilen lange Bikepacking-Event in Shottland mitverfolgt hat, konnte miterleiden, wie die Fahrer der Reihe nach «scratchen» mussten, weil die Wetterbedingungen miserabel und mitunter sehr gefährlich waren. So mussten reissende Bäche, welche durch den anhaltend starken Regen über die Ufer traten, überquert werden. Es war kaum möglich einen trockenen Platz zum Schlafen zu finden und Kleider trocknen war ausser in Gaststätten praktisch unmöglich. Nur die Stärksten und mitunter stursten Bikepacker konnten das Ziel ohne Abkürzungen und so als echte Finisher erreichen.

Highland-Trail-550-OSPA.png

Wer das HT550 noch nicht kennt, > hier ein Film von Stu Tailor aus dem letzten Jahr, als das Wetter sehr schön war.


P.S: Stu Tailor ist der Typ neben mir auf dem Titelbild kurz vor Rom ca. Km 300. Mit ihm zusammen bin ich auch den letzten Berg und ins Ziel gefahren (coole Überleitung nicht...)

59773315_437142260192631_5325035888323064127_n.jpg

ITALY DIVIDE 2019 - Rückblick

Schon etwas länger liegt das ITALY DIVIDE zurück, wo mehr Schweizer am Start standen als je zuvor. Auf der verlängerten Strecke die neu von Neapel anstelle von Rom startete wurden einige Schiebe-Passagen (aka Hike-a-bike) eingebaut, die sehr an das NAVAD 1000 erinnerte.

Der Start verlief dramatisch und wurde vom schweren Unfall von Markus Meier überschattet, der kurz vor Caserta (nach ca. 30km) durch ein Ausweich-Manöver eines Mitstreiters frontal in den Gegenverkehr stürzte und sich diverse Knochenbrüche und innere Verletzungen zuzog. In der Folge musste er mit der Rega in die Schweiz heimgeflogen werden. Gottseidank geht es Markus den Umständen entsprechend gut und ich bin überzeugt, dass er sich dank seiner positiven Einstellung und dem grossen Sportlerherz wieder vollständig wird rehabilitieren können. An dieser Stelle GROSSEN RESPEKT und weiterhin GUTE BESSERUNG Markus.
In der ersten Nacht des ITALY DIVIDE wurde der Vorjahressieger Nico Valesia disqualifiziert, da er den Original-Track an einer mühsamen Schiebepassage verlies und sich so einen unfairen Vorteil verschaffte, was in der Folge für viel Diskussionsstoff in den sozialen Medien führte.

IMG_20190429_080932.jpg

Mir persönlich lief es neben einer Magenverstimmung welche ich mir in der Vorletzten Nacht zuzog sehr gut. Zwischen den Wetter-Eskapaden mit Regen und Schnee und dem dam somit schwierigem Gelände konnte ich immer wieder meinen angestrebten «FLOW» finden und beendete so das Rennen nach einer 26h Schlussetappe überglücklich. Der entsprechende Blog-Eintrag ist noch immer nicht fertig, wird aber bei Gelegenheit noch ergänzt.
 
Da ich diesen Sommer 4-Wochen Familien-Urlaub in Kanada/USA widme (ausnahmsweise ganz ohne Rad) muss das nächste Bikepacker Schweiz Event noch bis September warten, das genaue Datum und die entsprechenden Details folgen demnächst.


Ich wünsche euch allen einen wunderbaren Sommer bleibt oder werdet gesund.
Euer Mark